BADEZEITEN

Bathymetrische Vermessung und Meeresgeologie

Die Bathymetrie ist das Unterwasseräquivalent zur Höhenmessung, sie dient zur Untersuchung der Tiefen des Sees oder des Meeresbodens und dient zur Kartografie der Oberfläche eines Sees, eines Stausees oder eines Flusses, der mit Wasser bedeckt ist, so dass dies nicht der Fall ist Wir können mit den gleichen Methoden vorgehen, die wir auf der Erdoberfläche anwenden, und auf diese Weise werden wir ihre Formen, Volumen und Charakterisierung dieses Körpers kennen.

Methodik

Die Daten, die heute für die Erstellung von bathymetrischen Karten verwendet werden, stammen normalerweise von einem Echolot, das unter dem Kiel oder an der Seite eines Bootes angebracht ist und eine Schallwelle zum Grund des Gewässers abgibt. Die Zeit, die der Schall benötigt, um durch das Wasser zu gehen, am Boden und hinten zu springen, informiert das Team über die tatsächliche Tiefe.

Heute können Sie ein weiträumiges Sonar verwenden, das aus Dutzenden von simultanen Wellen besteht, die sehr eng und nebeneinander liegen und einen Bereich zwischen 90 und 180 Grad bilden.

Beispiel einer bathymetrischen Karte
Beispiel einer bathymetrischen Karte
Scroll to Top

Si continuas utilizando este sitio aceptas el uso de cookies. Más información

Los ajustes de cookies de esta web están configurados para "permitir cookies" y así ofrecerte la mejor experiencia de navegación posible. Si sigues utilizando esta web sin cambiar tus ajustes de cookies o haces clic en "Aceptar" estarás dando tu consentimiento a esto.

Cerrar